Perspektiven gewinnen - Zukunft gestalten. Die Logotherapie und Existenzanalyse Frankls im Dialog mit Forschung, Praxis und Gesellschaft (PH Karlsruhe)

Vom 3.-5. Oktober 2019 findet an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe eine Fachtagung statt zum Thema Perspektiven gewinnen - Zukunft gestalten. Die Logotherapie und Existenzanalyse Viktor E. Frankls im Dialog mit Forschung, Praxis und Gesellschaft. Drei Tage lang laden Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen zum Perspektivenaustausch zwischen Disziplinen und Professionen ein - begleitet von einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im schönen Karlsruhe.

Wir freuen uns, vom Orgateam der PH Karlsruhe erfahren zu haben, dass der Call for Papers auf großes Interesse stieß und bereits zahlreiche Beitragsvorschläge für Vorträge und Workshops eingereicht wurden.  Aktuell wird aus den Einreichungen eine Auswahl getroffen, um ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen.  

Details zur inhaltlichen Ausrichtung der Tagung finden Sie hier

Multidisziplinäre Fachtagung an der PH Karlsruhe (3.-5. Oktober 2019)

Perspektiven gewinnen - Zukunft gestalten. Die Logotherapie und Existenzanalyse Viktor E. Frankls im Dialog mit Forschung, Praxis und Gesellschaft. 

Drei Tage lang laden Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen zum Perspektivenaustausch zwischen Disziplinen und Professionen ein - begleitet von einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im schönen Karlsruhe.

Beginn der Tagung:
Donnerstag, 3. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Ende der Tagung:
Samstag, 5. Oktober 2019,  14:30 Uhr

Tagungsorte:
Anne-Frank-Haus Karlsruhe (Moltkestraße 20, 76133 Karlsruhe)
Pädagogische Hochschule Karlsruhe (Bismarckstraße 10 und Moltkestraße 9, 76133 Karlsruhe)

Weitere Details zu Programm und Anmeldung in Kürze hier. 

Im Anschluss an die Tagung findet der diesjährige DGLE-Mitgliederausflug statt.

Die DGLE lädt ein zum gemeinsamen Besuch des von Balthasar Neumann erbauten Barock-Schloss Bruchsal mit Führung durch das dort beheimatete Deutsche Musikautomaten-Museum. Das Museum stellt einen Traum vor, der so alt ist wie die Musik. Schon zu allen Zeiten wollten die Menschen Musik hören, ohne selbst ein Instrument betätigen zu müssen. 

Wer möchte, kann danach den Abend in gemütlicher Runde in der historischen Schankwirtschaft des Museums gemeinsam ausklingen lassen.
Die Teilnahme ist für DGLE-Mitglieder (ggfs. inkl. Begleitperson) kostenfrei und nur für diese sowie nur nach vorheriger Anmeldung in der Geschäftsstelle möglich. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Reservierung der Plätze nach Eingang der Anmeldung.