Ziele

Die Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse e.V. (DGLE) vertritt als  deutscher  Berufsverband die originäre Logotherapie und Existenzanalyse (L-EA)  nach Viktor E. Frankl in Praxis, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit.

Gegründet 1982 repräsentiert die DGLE die nach ihren Qualitätsstandards ausgebildeten Logotherapeutinnen und Logotherapeuten in Deutschland, verbreitet den Ansatz Viktor E. Frankls in Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit und sichert durch systematische QM-Maßnahmen gleichbleibend hohe Standards in Ausbildung und Praxis.

Die DGLE bietet ihren Mitgliedern eine Plattform für kontinuierliche Weiterbildung und fachlichen Austausch. Durch die Vergabe der DGLE-Lizenz schafft sie in der therapeutischen wie beraterischen Praxis Sicherheit und Transparenz über Qualifikationswege und Qualitätsstandards. Durch laufende Forschung und methodische Weiterentwicklung sorgt die DGLE in engem Dialog mit anderen Verbänden und Schulen für eine den Bedürfnissen der Zeit angepasste Aktualität.

Mit aktuell über 500 Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen wie Medizin, Psychotherapie, Soziale Arbeit, Pflege, Theologie, Pädagogik und Unternehmensberatung vereint die DGLE ein breites Spektrum an professionellen Anwendungsgebieten der originären L-EA Frankls. In den demokratischen Prozessen der Mitgliedsversammlung wird die Weiterentwicklung des Berufsverbandes durch diese Vielfalt an professionellen Perspektiven bereichert.