Biografiearbeit - die Perspektive der Logogerontologie

Das Seminar stellt kreativ-plastische Verfahren der logotherapeutisch-existenz-analytischen Biografiearbeit vor für die tägliche Arbeit in Begleitung, Beratung, Therapie und Pflege.  

Biografiearbeit kreativ und intensiv – Biografisches in Begleitung, Beratung, Therapie und Pflege plastisch-kreativ integrieren

Unsere bislang auf unserem Lebensweg gemachten Erfahrungen prägen uns – meist mehr als uns bewusst und lieb ist. Unser Denken und Fühlen, unsere Wahrnehmung und Einschätzung von Neuem werden durch Vergangenes beeinflusst - unabhängig von unserer gesundheitlichen Verfassung oder unserem Lebensalter. 

In der Arbeit mit Menschen birgt die biografische Komponente ein großes Potential – ganz egal ob im therapeutischen, pädagogischen oder pflegerischen Bereich. Meist wird an diesem Potential jedoch nicht genügend angedockt, insbesondere nicht durch Formate außerhalb des reinen Gesprächs. 

Die Fortbildung widmet sich kreativ-plastischen Verfahren der logotherapeutisch-existenzanalytischen Biografiearbeit, wie sie am ILOPP Karlsruhe/Trier entwickelt, erprobt und in der täglichen Arbeit in Praxis und Demenzbegleitung eingesetzt werden.

Die Teilnehmenden erhalten im Rahmen der Fortbildung Einblick in Struktur und Durchführung der einzelnen Verfahren:

• Der logotherapeutische Blick auf unsere Biografie: Hintergrund und Konzepte sowie plastisch-kreative Verfahren der Annäherung
• Das Verfahren der logotherapeutischen Biografiearbeit nach Elisabeth Lukas 
• Gelungenes Altern - Herausforderung und Chance biografisch betrachtet
• Würde und Reife: Keineswegs antiquierte Konzepte 
• Der eigenen Biografie (neu) begegnen

Integriert in das 4-Tage-Seminar ist der Praxis-Baustein "Kunst & Gestaltung" am Samstag-Nachmittag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zielgruppe der Fortbildung:
(angehende) Logotherapeut(inn)en in eigener Praxis, (Sozial-)Pädagog(inn)en, Lehrer(innen), Erzieher(innen), Pflegekräfte, Alltagsbegleiter und Ehrenamtliche

Leitung: Elli Kobela und Sabine Rettinger, M.A.

Zeit: 14. bis 17. Januar 2021

Do. 15:00 - 19:00 Uhr
Fr.     9:30 - 13:00 Uhr u. 14:30 – 19:00 Uhr
Sa.    9:30 - 12:00 Uhr u. 13:00 – 18:30 Uhr
So.    9:30 - 13:00 Uhr


Ort: ILOPP Standort Trier
im denk' mal Bahnhof Grünhaus

Hauptstraße 2, 54318 Mertesdorf

Teilnahmegebühr:
475 EUR (inkl. Material, Seminarunterlagen und Pausenverpflegung)

Anmeldung zur Fortbildung per Email oder unter: 0651 - 561 50 70 4